Dieses Konzert wurde aufgrund der aktuellen Situation vom 19.3.21 auf den 2.5.22 verlegt. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

“The most impressive songs usually reflect life experiences, and AVEC demonstrates that. That the young Austrian artist writes from the heart becomes clear in every verse and every refrain.”                        (Eurosonic Norderslaag Festival, Red.)

Die besten Lieder basieren nicht selten auf den besten Geschichten. Und die sind im besten Fall wahr: Seit 2015 AVECs erste EP “Heartbeats” erschienen ist, rüttelt die junge österreichische Musikerin gekonnt und gut am Bild dessen, was man über zutiefst ehrliche Popmusik zu wissen geglaubt hat. 

Die erste, sehr erfolgreiche Single “Granny” hat den Weg zum jugendlich-melancholischen Debütalbum “What If We Never Forget” geebnet. Es wurde mit mehreren Nominierungen bei den Austrian Amadeus Music Awards (unter anderem “Künstlerin des Jahres” und “Best Sound”) belohnt: ein erstes, starkes Folkpop-Statement, reduziert, kraft- und eindrucksvoll. 

Wie viele sehr gute Musiker*innen hat AVEC sich geweigert, Noten lesen zu lernen, und sich stattdessen anhand von Büchern und Youtube-Videos selbst beigebracht, ihre Stimme und die damals ersten Texte an der Gitarre zu begleiten. Taylor Swift (und ihr Song „Fifteen“) war es dann schließlich, die AVEC zum ersten Mal das Gefühl gab, dass das der eine, echte, wichtigste Lebenssinn sein kann. Nachdem sie erste Songs daheim mit ihrem Handy aufgenommen und auf Soundcloud hochgeladen hat, hat die Entdeckung nicht lang gedauert. Der Rest ist eine fabelhafte Geschichte.

In Irland, in gemeinsamer Arbeit mit Produzent Tommy McLaughlin, ist schließlich das zweite Album “Heaven/Hell” (2018) entstanden. Mehr Kanten, mehr inhaltliche Klarheit, mehr Pop. Taylor Swift würde staunen.

AVEC tourt mittlerweile mit großer Liveband – und das von Frankreich bis Belgien, von Deutschland bis Portugal.

2020 hat AVEC ihr drittes Album „Homesick“ veröffentlicht. Aktuell verzeichnet sie mehr als 60 Millionen Streams – und das allein auf Spotify. In einer Zeit, in der es Einzigartigkeit braucht, um aus dem Meer an neuen Releases herauszustechen, macht AVEC alles richtig. Ihre Lieder sind realitätsnah und trotzdem Einladung zur Gedankenreise. Vor allem aber sind sie Wegbegleiter und safe space in einer Zeit, in der mental health kein unter den Tisch gekehrter Begriff mehr ist und sein darf. AVEC beschreibt die Beziehung zu ihren Songs selbst als „eine Art Hass-Liebe“, weil sie genau das ist: aus dem eigenen Schmerz, den eigenen schweren Erfahrungen, die sie seit einigen Jahren auch in Therapie aufarbeitet, entsteht da Musik, die nicht nur der Musikerin selbst, sondern auch anderen weiterhelfen und Hoffnung geben soll. 

Lieder, Intentionen, Künstler*Innen zu beschreiben, ist keine einfache Angelegenheit. Bei AVEC schon: Musik ist immer dann am besten, wenn sie nicht aus dem Wollen, sondern aus dem Müssen entsteht. 

Auf Live-Gigs vor Publikum freut sich die Vollblutmusikerin natürlich besonders. Ihre letzten Österreich Konzerte waren allesamt ausverkauft, international wurde AVEC schon zu einigen großen Festivals (u. a. Sziget Festival, Reeperbahn Festival, Eurosonic Festival, Great Escape Festival in Brighton) eingeladen und als gefragter Support-Act konnte sie schon vor Stars wie Sting oder Zucchero reüssieren. Zuletzt machte Corona die geplante Deutschland-Österreich-Tour den Garaus. Mittlerweile dürften ihr Konzerthallen in ganz Europa offen stehen.

 

https://lnk.to/AVECidontpray​

https://www.instagram.com/officialavec​

https://www.facebook.com/officialAVEC

 
 

Kartenvorverkauf

Karten zum VVK-Preis bei Ö-Ticket erhältlich.

www-oeticket.com, T 0512-341034
Vorverkaufsstellen sind z.B. alle Raiffeisen Banken, Tourismusbüros, das Ö-Ticket Center Innsbruck

ACHTUNG NEUER TERMIN 2.5.2022! 

Gültigkeit und Rückgabe von Tickets:

Die gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Falls der neue Termin nicht wahrgenommen werden kann, werden diese bei der VVK-Stelle, bei der sie erworben wurden, erstattet. Online gekaufte Tickets müssen direkt an Ö-Ticket retourniert werden. Infos dazu erhalten Sie direkt bei Ö-Ticket: T 0512-341034, www.oeticket.com.

 

ECKDATEN:

 

Datum

Montag 02.05.22
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

 

Ort

Kulturlabor Stromboli
Krippgasse 11
6060 Hall in Tirol

 

Eintritt

Eintritt: VVK-Preis EUR 20,00/18,00 (erm.) zzgl. Gebühren
 

www-oeticket.com, T 0512-341034
Vorverkaufsstellen sind z.B. alle Raiffeisen Banken, Tourismusbüros, das Ö-Ticket Center Innsbruck

 

Sitz- und Stehplätze, freie Platzwahl


0
0
0
s2sdefault

Unterstütze das Stromboli ...

... und lass die leeren Kassen trotz Corona klingeln mit:

  

  • einem fiktiven Bier
  • einer fiktiven Eintrittskarte für unser Onlineprogramm
  • einem fiktiven Schmiergeld (um für eine ausverkaufte Veranstaltung doch noch eine Eintrittskarte zu bekommen)

 

mit Überweisung:
IBAN AT 28 3636 2000 0008 6991

mit Paypal oder Kreditkarte:

 


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.