Rhythmisch auf die Folter spannen

Das „Torture Chamber Orchestra“, gegründet 1990, präsentiert seinen Fusion Rock mit einer Würze aus rhythmischer Vielfalt und schräger Melancholie. Seine Erzählungen lassen alkoholsüchtige Elefanten, weinende Würstel und frustrierte Spermien lebendig werden.

Brillante Eigenkompositionen, ergänzt mit zwei Frank Zappa Nummern und einem Song der „Allman Brothers“ versprechen einen kraftvollen musikalischen Abend, der vielleicht ganz anders ist, als das Motto der Band „The Torture Never Stops“ es vermuten lässt!

Besetzung: Klaus Hundsbichler (Gitarre), Manfred Sarközi (Gesang), Irina Shchutzka (Piano), Travis Lehtonen (Keys), Severin Pochmüller (Sax), Hans Schimanek (Bass), Alexander Schimanek (Drums)
 

.
 
Foto: Hundsbichler
 
 
 
 

Kartenreservierung

 


Wenn eine Veranstaltung ausverkauft ist, geben wir das auf der Website bekannt. Solange das Formular online ist, können Karten für den gewünschten Termin reserviert werden.
bitte so eingeben: xxxx-xxxxxxxxxx z.B. 0650-123456789
Bei Bedarf werden sich MitarbeiterInnen vom Flüchtlingsheim bei mir melden.
Achtung
Nur wenn nach dem klicken auf "reservieren" eine Bestätigung erscheint, war die Anmeldung erfolgreich.

Bitte unbedingt folgende Erklärung bestätigen, sonst wird die Anmeldung als Spam eingestuft und nicht zugestellt.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

 

 

ECKDATEN:

 

Datum

Samstag, 28.01.2023
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

 

 

Ort

Kulturlabor Stromboli
Krippgasse 11
6060 Hall in Tirol

 

Eintritt

pay as you wish

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.