Literarische Tauschgeschäfte: Siljarosa Schletterer trifft Martin Plattner
Moderation: Gerlinde Tamerl

In der von Autorin Carolina Schutti konzipierten literarischen Reihe „Zeilen, Zeichen, Zeiten“ begegnen sich jeweils zwei Autor:innen unterschiedlicher Genres, die im Vorfeld ihre Bücher getauscht und sich auf das Schreiben ihrer Partnerin bzw. ihres Partners eingelassen haben.

Am 13. Oktober treffen dabei die Lyrikerin Siljarosa Schletterer und der Dramatiker Martin Plattner aufeinander. Die beiden Wortkünstler:innen verbindet nicht nur die Tatsache, dass ihnen 2021 das Große Literaturstipendium des Landes Tirol verliehen wurde, sondern auch der Umstand, dass erst vor wenigen Monaten neue Werke das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben.
Das Lyrikprojekt „angst wird poesie“ und das Libretto zur Oper „Toteis“ (komponiert von Manuela Kerer) sind Ausgangs- und Angelpunkt für die Begegnung der beiden vielseitigen und umtriebigen Schreibenden. Moderiert wird der lyrisch-dramatische Abend von Gerlinde Tamerl, der stellvertretenden Geschäftsführerin der Wagner’schen Buchhandlung.

 

Biographisches:


Siljarosa Schletterer, geboren 1991, studierte Literatur- und Musikwissenschaft. Vermittlung von Lyrik sowie die Verbindung zwischen Wissenschaft-Kunst-Politik ist ihr als Organisatorin, Kursleiterin, Moderatorin, Herausgeberin ein Herzensanliegen. Sie ist Mitorganisatorin des Lyrikfestivals „W:ORTE“, Gründungsmitglied der Kunstplattform „art against racism“ und der Lyriklesebühne „wir machen halt lyrik“. Ihr aktuelles Projekt „angst wird poesie“ ist eine Mischung aus interaktivem Gedichtzyklus und Plattform, auf der eingeschickte Ängste in Gedichte verwandelt werden. Für ihr Debüt „azur ton nähe“ erhielt sie 2021 das Große Literaturstipendium des Landes Tirol in der Sparte Lyrik.
Martin Plattner, geboren 1975 in Zams, lebt als freier Schriftsteller in Wien. Studium der Komparatistik an der Universität Innsbruck. Zwischen 2002 und 2010 Hospitanzen, Regie- sowie Kostümassistenzen und Tätigkeit als Dramaturg in der freien Szene (Wien, Niederösterreich, Schweiz). Seit 2003 schreibt er Theatertexte, die u. a. am Landestheater Linz, am Landestheater Innsbruck, an den Vereinigten Bühnen Bozen, am brut im Künstlerhaus in Wien und im Laboratorio Arte Alameda in Mexiko-Stadt gezeigt wurden. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. 2021 wurde ihm das Große Literaturstipendium des Landes Tirol in der Sparte Drama für sein Exposé „Gneis“ verliehen.
Gerlinde Tamerl studierte Kunstgeschichte und Erziehungswissenschaften an der Universität Innsbruck und arbeitete seit 2003 für den Haymon Verlag, u.a. als Leiterin der Pressestelle. Kulturredakteurin, Rezensentin, Moderatorin. Seit 2020 stellvertretende Geschäftsführerin der Wagner’schen Buchhandlung.


Links: 
https://siljarosaschletterer.wordpress.com/
http://www.martinplattner.net/

.
 
BildbeschriftungFoto: KünstlerIn
Martin Plattner
Foto: Payr
Siljarosa Schletterer
Foto: Bossnini
Gerlinde Tamerl
Foto: Berger
 

Platzreservierung

 


Wenn eine Veranstaltung ausverkauft ist, geben wir das auf der Website bekannt. Solange das Formular online ist, können Karten für den gewünschten Termin reserviert werden.
bitte so eingeben: xxxx-xxxxxxxxxx z.B. 0650-123456789
Bei Bedarf werden sich MitarbeiterInnen vom Flüchtlingsheim bei mir melden.
Zutritt unter den zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Regeln für Veranstaltungen. Wichtig: Bitte informieren Sie sich kurz vor dem Besuch nochmals über die aktuellen Vorschriften hier.
Achtung
Nur wenn nach dem klicken auf "reservieren" eine Bestätigung erscheint, war die Anmeldung erfolgreich.

Bitte unbedingt folgende Erklärung bestätigen, sonst wird die Anmeldung als Spam eingestuft und nicht zugestellt.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

 

 

ECKDATEN:

 

Datum

Donnerstag, 13.10.22
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

 

Ort

Kulturlabor Stromboli
Krippgasse 11
6060 Hall in Tirol

 

Eintritt

pay as you wish

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.