Doppelkonzert mit ,,Ark Noir" und ,,LBT" zum 50-Jahr-Jubiläum von Enja Records
DJ-Support: Martinek

Das renommierte Münchner Independent-Jazz-Label Enja Records feiert 2021 sein 50-jähriges Bestehen. Wilder Entdeckergeist brachte zunächst akustischen Modern Jazz hervor und erweiterte schon bald pionierhaft Richtung Weltmusik und Elektronik. So entstanden in den vergangenen fünf Jahrzehnten knapp 1000 Produktionen mit Legenden wie John Scofield, Abdullah Ibrahim, Rabih Abou-Khalil oder Chet Baker.

Nicht minder spannend ist die neue Enja-Generation, zu der ,,Ark Noir" und ,,LBT" zählen. Hier vielschichtiger, elektronischer Multi-Genre-Sound mit Krautrock-Spirit, da Techno-Pianoklänge mit Modern-Jazz-Elementen. Elegisch und tanzbar zugleich!


Besetzung ,,Ark Noir": Moritz Stahl (Saxophon), Tilman Brandl (E-Gitarre), Sam Hilton (Fender Rhodes, Synthesizer), Robin Jermer (E-Bass, Synthesizer), Marco Dufner (Drums)


Besetzung ,,LBT": Leo Betzl (Klavier), Maximilian Hirning (Kontrabass), Sebastian Wolfsgruber (Schlagzeug)


Biographisches:


Die Münchner Band ,,Ark Noir" erforscht das Universum elektronischer Beatmusik und verbindet dieses mit dem Element der Improvisation. Beleuchtet werden die dunklen, dystopischen Aspekte der heutigen oder zukünftigen Gesellschaft, wodurch hoffnungsvolle Bilder in die Köpfe der Zuhörer:innen gesetzt werden. ,,Ark Noir" ist experimentell und progressiv zugleich, vergisst nie die Beats als Puls zum rechten Zeitpunkt und steckt mit einer eigenen Klangästhetik und kraftvollen Improvisationen voller musikalischer Überraschungen.


Lebendiger Techno. Rein akustisch erzeugt, auf Klavier, Kontrabass und Schlagzeug, ohne Computer oder Synthesizer. Der Sound von ,,LBT" ist facettenreich, dabei stets angetrieben von einer pulsierenden Kickdrum. Ihre Musik ist eine Reise nach Innen, lädt zum Träumen genauso ein wie zum ekstatischen Tanzen. Im Modern Jazz groß geworden, nimmt das Trio seine große Liebe zur Improvisation ernst. Da wird mal zart am Klavier phrasiert oder die Saiten mithilfe eines Plektrums bearbeitet, der Bass sanft gestrichen oder schier in Stücke gehauen und das Schlagzeug von feinem Geraschel bis zu mächtigem Groove voll ausgeschöpft.


https://www.enjarecords.com
http://www.leobetzltrio.de

 

 

 
 
Ark Noir
Foto: Diller
LBT
Foto: Stoeher
 
Ark Noir
Foto: Diller
 

Kartenvorverkauf

 

 

 

Reservierungsanfragen,
ausschließlich für

 

--> Stromboli-Reisepass-Inhaber:innen

--> Hunger auf Kunst und Kulturpass-Inhaber:innen

 

 

ECKDATEN:

 

Datum

Samstag, 30.10.2021
Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

 

Eintritt

Eintritt: VVK EUR 15,00 / 12,00 (erm.), AK 18,00 / 15,00 (erm.)

Ermäßigter Eintrittspreis gilt für SchülerInnen, Studierende bis 27, Lehrlinge, Präsenzdiener, Menschen mit Beeinträchtigung, Stromboli-Mitglieder, Ö1-Intro, 10% Ermäßigung für Ö1-Clubmitglieder und TonArtTirol-Mitglieder. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen generell EUR 8,00.

 

Coronaregeln

Zutritt zur Veranstaltung mit 3-G-Nachweis (geimpft, getestet, genesen), ausgenommen Kinder unter 12 Jahren. Wichtig: bitte informieren Sie sich vor dem Besuch über alle aktuellen Corona-Maßnahmen hier.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.