Szenische und spielerische Lesung nach H.C. Andersen
Von und mit Michaela Obertscheider (A)

Der eitle Kaiser hat alles, was man so braucht zum Leben. Und er will immer mehr. Das Volk hat kaum genug zum Leben. Die Tochter des Kaisers will das nicht. Die will helfen. Die armen Menschen sehen zu, wie der Kaiser gierig rafft, und sein Diener sieht sich das an. Dann denkt er nach. In seiner Kammer. In seiner Not. Und Not macht erfinderisch. Und dann hat der Diener die beste Idee für den besten Kaiser!

Die in Wien lebende Tiroler Autorin und Schauspielerin Michaela Obertscheider hat den klassischen Stoff von H.C. Andersen neu überarbeitet und 2019 mit vier SchauspielerInnen inszeniert und für Volksschulen auf die Bühne gebracht. Im Stromboli erzählt und liest Obertscheider selbst diese Geschichte über die Angst, nicht genug zu sein und nie genug zu haben. Ein Märchen über die Einfältigkeit der eitlen Erwachsenen und die naive Klugheit der Kinder.

Dauer: ca. 60 min.

.
 
 
 

Kartenreservierung

Wenn eine Veranstaltung ausverkauft ist, geben wir das auf der Website und am Anrufbeantworter bekannt. Solange das Formular online ist, können Karten für den gewünschten Termin reserviert werden.
bitte so eingeben: xxxx-xxxxxxxxxx z.B. 0650-123456789
Bei Bedarf werden sich MitarbeiterInnen vom Flüchtlingsheim bei mir melden.
Spamschutz
Bitte unbedingt folgende Erklärung bestätigen, sonst wird die Anmeldung als Spam eingestuft und nicht zugestellt.
Achtung
Nur wenn nach dem klicken auf "reservieren" eine Bestätigung erscheint, war die Anmeldung erfolgreich.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

 

ECKDATEN:

 

Datum

Sonntag 13.12.20
Einlass: 14.45 Uhr
Beginn: 15.00 Uhr

 

Ort

Kulturlabor Stromboli
Krippgasse 11
6060 Hall in Tirol

 

Eintritt

EUR 7,00 (Einheitspreis für Groß und Klein)
Zugewiesene Sitzplätze für Besucher*innen bzw. Besucher*innengruppen.
Einteilung und Zuweisung erfolgt vor Ort.

 

Altersempfehlung

7+

 

Safer Stromboli
Veranstaltungen in Corona-Zeiten

  • Beim Betreten und Verlassen des Veranstaltungsraums ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Zu Personen, die nicht zum gemeinsamen Haushalt oder zur eigenen Besucher*innengruppe gehören, ist ein Mindestabstand von einem Meter einzuhalten.
  • Besucher*innengruppe sind Menschen, die gemeinsam eine Veranstaltung besuchen und freiwillig untereinander auf den Abstand von 1 m verzichten. Die Gruppengröße ist nicht limitiert.
  • Die Besucher*innengruppen werden von uns registriert.
  • Wer krank ist oder Anzeichen von Krankheiten aufweist, darf nicht an den Veranstaltungen teilnehmen.
  • Da wir derzeit die Besucher*innenzahlen stark limitieren müssen, empfehlen wir, rechtzeitig über das Online-Formular Plätze zu reservieren.

0
0
0
s2smodern

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.