Wiener-Lied-Beatbox-Pop

Verena Doublier und Sebastian Radon singen mittlerweile seit sieben Jahren als Wiener Blond gemeinsam an gegen das Klischee der trügerischen Wiener Weinseligkeit. Im Mittelpunkt ihrer Kompositionen stehen ihre teils bissigen, teils wahnwitzigen Texte. Dabei kokettieren sie stets mehr mit Absurdität als mit Abgründigkeit, mehr mit Alltag als mit altväterischer Wirtshausromantik.

 

Man könnte sagen: hier wird eine Melange aus Melancholie, Melodien und Meldeamt kredenzt, bei der auch der Humor nicht zu kurz kommt.
Live benötigen Wiener Blond lediglich eine Loop-Station, eine Gitarre und eine Cajon. Die beiden fühlen sich mit ihrem ,,Wienerlied-Beatbox-Pop" in Live-Clubs genauso zu Hause wie auf den Kleinkunst-, und Theaterbühnen des Landes und bringen frischen Wind in die traditionelle Wiener Musik Szene.
Nach ,,Der letzte Kaiser" (2015) und ,,Zwa" (2016) veröffentlichten sie im November 2019 in Kooperation mit dem Original Wiener Salonensemble ihr ersten Live-Album mit dem klingenden Titel
 ,,endlich salonfähig!", das neu arrangierte Wiener Blond Klassiker sowie noch unveröffentlichte Songs enthält. Mit dabei ist der Sommerhit à la Wiener Blond: ,,Der Rosmarin ist hin". So präsentieren sie ihren Beitrag zum Thema Klimanotstand. Auch wenn die Hitze gerade eine kurze Pause macht: Das Schwitzen ist bei Wiener Blond wohl noch lange nicht vorbei.



 
 
 

Kartenreservierung

Wenn eine Veranstaltung ausverkauft ist, geben wir das auf der Website und am Anrufbeantworter bekannt. Solange das Formular online ist, können Karten für den gewünschten Termin reserviert werden.
bitte so eingeben: xxxx-xxxxxxxxxx z.B. 0650-123456789
Bei Bedarf werden sich MitarbeiterInnen vom Flüchtlingsheim bei mir melden.
Spamschutz
Bitte unbedingt folgende Erklärung bestätigen, sonst wird die Anmeldung als Spam eingestuft und nicht zugestellt.
Achtung
Nur wenn nach dem klicken auf "reservieren" eine Bestätigung erscheint, war die Anmeldung erfolgreich.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

 

ECKDATEN:

 

Datum

Samstag, 30.01.2020
Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

 

 

Ort

Kulturlabor Stromboli
Krippgasse 11
6060 Hall in Tirol

 

Eintritt


€ 20,00 /18,00 (erm.)
Ermäßigter Eintrittspreis gilt für SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge, Präsenzdiener, Stromboli-Mitglieder, 10% Ermäßigung für Ö1-Clubmitglieder und TonArtTirol-Mitglieder. Kinder und Jugendliche unter 19 zahlen generell € 7,00.

Sitz- und Stehplätze, freie Platzwahl

0
0
0
s2sdefault
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.