Tierisch guter Indie-Rock

Drei Tiroler Wölfe, die sich hinter keinem Schafspelz verstecken treffen auf fünf wilde Wiener Buben, die gerne mit Katzen kuscheln.

Während das neu gegründete Tiroler Rock Trio Peter and the Wolves das Publikum mit gerissenen Methoden in seinen Bann ziehen möchte, setzen Die Buben im Pelz  auf die ,,Katzenfestung", wie das zweite Album der exzentrischen Wiener Formation heißt. Nach ihrem hymnisch gefeierten Debütalbum auf den wienerischen Spuren von Velvet Underground, kommen nun Lieder über die Liebe und das Leben in Wien in den kommenden Apokalypse-Jahren.

Die Buben im Pelz
The Buben-Beat goes on. Nach ihrem Debütalbum auf den wienerischen Spuren von Velvet Underground (das für ,,Die Welt" ein Album des Jahres 2015 war und vom deutschen Feuilleton und der Musikpresse hymnisch gefeiert wurde) kommen jetzt 11 selbstkomponierte Songs.  Dystopischer Dialekt-Rock'n'Roll und fragile Balladen über eine Zeit, in der sich alle einsperren, weil es draußen leider feindlich ist. Und man drinnen so gemütlich mit den Katzerln kuscheln kann.
Weil Christian Fuchs und David Pfister, die Sänger der inzwischen vielköpfigen Buben im Pelz, gerne auch Pathos mögen, halten sie fest: Katzenfestung ist auch ein Album über die Unmöglichkeit der Welt. Aber mitten in der Unmöglichkeit tun sich dann doch immer wieder Möglichkeiten auf. Öffnen sich Risse in der Mauer. Dringt spärliches Licht in die häusliche Zimmer-Kuchl-Kabinett-Festung. Geht es, vor allem den Buben im Pelz, um Momente der Lebensgier in den, ja, Trümmern des Hier und Jetzt. All you need is love, eh kloa.
Zur Vertonung wurde inspirativ 90ies-Rock eingesaugt und Einstürzende Neubauten ebenso, Blur und Blixa, ergänzt um Qualtinger.  Und die Katzen klatschten Applaus!


Die Buben im Pelz sind die FM4-Redakteure Christian Fuchs und David Pfister (Gesang), Ralph Wakolbinger (Schlagzeug), Christof Baumgartner (Bass), Markus Reiter (Gitarre).

 

Peter and the Wolves
Ist der Wolf von Natur aus böse? Handelt er also gemäß seiner Natur? Fest steht, hier versteckt sich keiner im Schafspelz oder gibt vor dein Großmütterlein zu sein. Denn er hat lange erkannt, seine alten Tricks hat man sich in bei den besten Familien zu eigen gemacht. Ohne Umschweife, seine neuen Methoden sind gerissen. Verführerisch zieht er in seine alte Heimat ein, das Haupt hält er nieder, die Blicke sind scharf und in den Winkeln des Mauls verbirgt sich das Lachen der Beutesicheren. Vor dem Dunkel in Sicherheit ihr Kleinen! Der große böse Wolf geht um ...


Peter and the Wolves ist eine neu gegründete Tiroler Rockband bestehend aus Peter Siess (Bass, Vocals), Philipp Ossanna (Guitar, Synth) und Lukas Laimer (Drums).

 

https://www.noiseappeal.com/artists/die-buben-im-pelz/
https://www.facebook.com/DieBubenImPelz/

 
 

Kartenreservierung

Abholung der Karten an der Kasse ab 20.00 Uhr.

Wenn eine Veranstaltung ausverkauft ist, geben wir das auf der Website und am Anrufbeantworter bekannt. Solange das Formular online ist, können Karten für den gewünschten Termin reserviert werden.
bitte so eingeben: xxxx-xxxxxxxxxx z.B. 0650-123456789
Bei Bedarf werden sich MitarbeiterInnen vom Flüchtlingsheim bei mir melden.
Spamschutz
Bitte unbedingt folgende Erklärung bestätigen, sonst wird die Anmeldung als Spam eingestuft und nicht zugestellt.
Achtung
Nur wenn nach dem klicken auf "reservieren" eine Bestätigung erscheint, war die Anmeldung erfolgreich.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

 

ECKDATEN:

 

Datum

Samstag, 08.12.18
Beginn: 21.00 Uhr
Einlass: 20.00 Uhr

 

Ort

Kulturlabor Stromboli
Krippgasse 11
6060 Hall in Tirol

 

Eintritt

Eintritt: 13,00 / 10,00 (erm.)
Ermäßigter Eintrittspreis gilt für SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge, Präsenzdiener, Stromboli-Mitglieder, 10% Ermäßigung für Ö1-Clubmitglieder und TonArtTirol-Mitglieder. Kinder und Jugendliche unter 19 zahlen generell € 7,00.


Sitz- und Stehplätze, freie Platzwahl

0
0
0
s2sdefault
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen